SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1381
    Abonnieren

    …Überall auf der Welt, wo es nachts keine Wolken gibt, hieß es am Dienstag aus dem Moskauer Planetarium. Das eigentliche Spektakel beginne um 5.36 Uhr Moskauer Zeit, wenn die Vollmondphase eingetreten sei.

    Wenige Stunden zuvor näherte sich der Mond der Erde auf 356.908 Kilometer an. Der Moment, an dem die beiden Ereignisse beinahe zeitgleich stattfinden, heißt denn auch Supermond. Die übliche durchschnittliche Erdentfernung des Mondes beträgt 380.000 Kilometer.

    Mond optisch größer als Sonne

    Das sichtbare Winkelmaß des Vollmondes wird zu diesem Zeitpunkt 33 Minuten und 29 Sekunden betragen. Im „normalen“ Zustand ist der Vollmond mit 30 Winkelminuten etwas kleiner, etwa wie die Sonne.

    Spica und Capella mit dabei

    Bei gutem Wetter werden unter dem Supermond auch Spica, der hellste Stern im Sternbild Jungfrau, sowie links oben Capella im Sternbild Fuhrmann zu sehen sein.

    am/gs/ta

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    US-Kriegsschiff holt Drohne mit Laser-Kanone vom Himmel – Video
    Tags:
    Supermond, Planetarium, Moskau, Russland