SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (514)
    3582
    Abonnieren

    In zwei medizinischen Einrichtungen in Moskau hat man begonnen, eine neue Methode zur Behandlung von Coronavirus-Infizierten einzusetzen. Laut der Vizebürgermeisterin Anastassija Rakowa wurde den Covid-19-Erkrankten die Transfusion von Blutplasma der genesenen Patienten durchgeführt.

    Die ersten Prozeduren erfolgten demnach im Sklifosofski-Institut für Nothilfe und im Moskauer Städtischen Krankenhaus Nr.52.

    „Wir beobachten ständig die Entwicklungen von Kollegen in anderen Ländern, ähnliche Forschungen werden erfolgreich in China, Deutschland und den USA durchgeführt. Wir hoffen, dass diese neue Methode uns hilft, effektiver gegen die Coronavirus-Pandemie zu kämpfen“, erklärte Rakowa.

    „Im Blut von Genesenen gibt es Antikörper, darum kann man es zur Behandlung nutzen. Die ersten Spender waren elf Patienten, die Covid-19 bewältigt haben; die Transfusion erhielten sieben Patienten.“

    Die Technologie wurde vom klinischen Komitee zum Kampf gegen die Coronavirus-Infektion genehmigt. Das Plasma eines Blutspenders reiche für einen bis drei Corona-Patienten.

    Coronavirus in Russland

    Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch des neuen Covid-19-Erregers als Pandemie eingestuft. 

    Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Russland ist innerhalb von 24 Stunden um 1459 gestiegen und beträgt derzeit 10.131. Die Gesamtzahl der Toten in Russland wegen des neuartigen Virus beläuft sich auf 76.

    ak/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (514)

    Zum Thema:

    Protektive Corona-Antikörper nachgewiesen: Russische Forscher erzielen Durchbruch
    Corona-Bußgeld: Familie in Baden-Württemberg muss 1000 Euro für Spaziergang zahlen
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?
    Tags:
    medizinische Behandlung, Coronavirus, Blut, Moskau, Russland