01:45 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama

    Russische ISS-Crew gratuliert zum Tag der Kosmonautik

    Panorama
    Zum Kurzlink
    362
    Abonnieren

    Die russischen Mitglieder der Expedition 62 haben von Bord der Internationalen Weltraumstation ISS zum Tag der Kosmonautik gratuliert. Der Tag erinnert an den ersten bemannten Flug in das Weltall, den der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin am 12. April 1961 absolviert hat.

    „Vor genau 59 Jahren ist der sowjetische Kosmonaut Juri Alexejewitsch Gagarin als erster Mensch ins All geflogen“, sagt ISS-Mitglied Oleg Skripotschka in einem Video, das von der russischen Raumfahrtbehörde veröffentlicht wurde.

    Sein Kollege Anatoli Iwanischin ergänzt:

    „Nach dem Sieg in dem schwierigen und ermattenden Krieg hat unser Land der ganzen Welt sein Forschungs- und technologisches Potenzial gezeigt, unsere Forscher stellten ihre Fähigkeit unter Beweis, komplizierteste Aufgaben in kürzester Zeit meistern zu können.“

    „Für alle Bewohner unseres Planeten wird Juri Gagarin immer der Erste bleiben, jeder wird sein Gesicht mühelos erkennen und sein Lächeln wird neue Kosmonauten- und Astronauten-Generationen inspirieren. Einen schönen Tag der Kosmonautik! Wir wünschen Ihnen neue Erfolge, Siege, beste Laune und Feiertagsstimmung“, fügte Iwan Wagner hinzu.

    Der Tag der Kosmonautik wurde seit 1962 in der Sowjetunion und dann auch in Russland begangen. 2011 erklärte die Vollversammlung der Vereinten Nationen den 12. April zum Internationalen Tag der bemannten Raumfahrt.

    leo/ae

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Tags:
    Tag der Kosmonauten, Kosmonaut, ISS, Raumflug, Juri Gagarin, UdSSR, Sowjetunion, Russland