23:38 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama

    Superjet-Bruchlandung in Moskau: Russlands Ermittlungsbehörde veröffentlicht neues Video

    Panorama
    Zum Kurzlink
    16178
    Abonnieren

    Die russischen Ermittlungsbehörden haben neue Bilder der Bruchlandung des Passagierflugzeuges Sukhoi Superjet SSJ-100 der russischen Fluggesellschaft Aeroflot veröffentlicht, die sich am 5. Mai 2019 ereignet hat.

    Laut der Behörde sind die Ermittlungen zu dem Strafverfahren gegen den Flugkapitän Denis Jewdokimow abgeschlossen. 

    Den Ermittlungen zufolge wurde die Maschine von dem Piloten hart aufgesetzt. Seine Handlungen hätten zu dem Brand geführt.

    Die Maschine des Typs Sukhoi Superjet-100 der Fluggesellschaft Aeroflot war am 5. Mai 2019 28 Minuten nach dem Start in Richtung Murmansk umgekehrt und auf dem im Norden der russischen Hauptstadt gelegenen Flughafen Scheremetjewo notgelandet.

    Das Flugzeug soll Medienberichten zufolge bei der Notlandung dreimal hart auf der Landebahn aufgeschlagen sein. Dabei hätten die Triebwerke Feuer gefangen. 41 Menschen starben bei dem Flugzeugunglück. 33 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder überlebten.

    dd/tm

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Tags:
    Aeroflot, Bruchlandung, Scheremetjewo, Sukhoi Superjet 100