19:39 03 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (527)
    5633190
    Abonnieren

    Der erste Patient mit Covid-19 soll in einem Laboratorium der chinesischen Stadt Wuhan gearbeitet haben. Dies berichtet der amerikanische TV-Sender „Fox News“ unter Berufung auf Quellen, die Einsicht in Entscheidungen der chinesischen Behörden sowie entsprechende Dokumente hatten.

    Laut dem TV-Sender beschäftigte sich das Laboratorium nicht mit der Entwicklung von biologischen Waffen, sondern sollte die Überlegenheit Chinas im Wettbewerb mit den USA bei der Erkennung von Viren und deren Bekämpfung zeigen.

    Die Quellen gehen davon aus, dass in diesem Labor das Virus von einer Fledermaus auf den „Patienten Null“, der in diesem Laboratorium tätig war, übertragen wurde. Danach breitete die betroffene Person es unter anderen Menschen der Stadt Wuhan aus.

    Zuvor hatten Medien berichtet, dass der „Patient Null“, bei dem im Dezember das Coronavirus nachgewiesen wurde, eine Frau gewesen sei, die auf dem Huanan-Fischmarkt Schrimps verkauft haben soll. Zugleich berichtet „Fox News“, dass dort nie Fledermäuse verkauft worden seien. Die Verantwortung für die Ausbreitung der Infektion wurde demnach auf den Markt übertragen, um die Schuld des Labors zu verschleiern.

    In einer Sendung von „Fox News“ sagte der amerikanische Außenminister Mike Pompeo dazu:

    „Das, was wir wissen, ist, dass das Virus in Wuhan entstanden ist. Wir wissen, dass sich das Virologie-Institut Wuhan einige Meilen von jenem Ort befindet, wo der Fischmarkt ist.“

    Reuters meldet unter anderem, dass US-Präsident Donald Trump auf die Frage, ob er die Entstehung des Virus mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping besprochen habe, sagte, dass er nicht diskutieren wolle, worüber er mit Chinas Staatschef gesprochen hat, da das „zurzeit unangemessen“ sei.

    Nun meldete sich der amtliche Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, zu Wort. Bei dem heutigen Briefing sagte er, es gebe keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass das Virus aus einem Labor geleakt sei. Er betonte Reuters zufolge, dass die WHO zuvor erklärt habe, dass es keine Beweise gebe, dass das Virus, das mehr als zwei Millionen Menschen in der Welt betroffen hat, in einem Labor hergestellt worden sei.

    US-Vorwürfe gegen China

    Die amerikanischen Behörden haben China wiederholt die Verheimlichung von Informationen über die Coronavirus-Ausbreitung vorgeworfen. Dies sagte beispielsweise am 15. April Pentagon-Chef Mark Esper.

    „Ich denke, dass wir noch mehr Druck (auf China) ausüben müssen, damit sie (die Informationen) teilen“, sagte er.

    China wies zuvor ähnliche Vorwürfe zurück.

    Coronavirus-Pandemie

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    Weltweit haben sich laut Angaben der Johns-Hopkins-Universität mehr als zwei Millionen Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Über 137.000 Menschen sind gestorben.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (527)

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    Tags:
    Fledermaus, Labor, Wuhan, Patient, Coronavirus, USA, China