11:56 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    62230
    Abonnieren

    Eine Mikojan-Gurewitsch MiG-31 der kasachischen Luftstreitkräfte ist in Kasachstan abgestürzt. Dies gab das Verteidigungsministerium des Landes bekannt.

    Der Unfall ereignete sich demnach unweit des Flughafens der Stadt Qaraghandy im zentralen Teil Kasachstans. Offenbar handelt es sich um einen routinemäßigen Flug im Rahmen des Wachdienstes bei der Stadt.

    Piloten am Leben

    Die Besatzung rettete sich mit Hilfe der Schleudersitze. Die Piloten sind nach Behördenangaben am Leben.

    „Nach dem Start hat einer der Antriebe Feuer gefangen. Als den Militärpiloten befohlen worden war, die Schleudersitze zu benutzen, steuerten sie das Flugzeug in ein Feld, weit von der Ortschaft weg.“

    Der Verteidigungsminister ernannte eine Kommission zur Ermittlung des Umstände des Zwischenfalls. Eine Einheit des Such- und Rettungsdienstes der kasachischen Luftstreitkräfte befindet sich derzeit vor Ort.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Baukran bei Luxus-Wolkenkratzer schlägt wild um sich: Es regnet Trümmer aus 85. Stock – Video
    Tags:
    Kasachstan