08:21 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2117104
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat Besorgnis im Zusammenhang mit der Warnung der tschechischen Behörden vor möglichen Cyberangriffen auf Objekte der Infrastruktur und des Gesundheitswesens des Landes geäußert.

    „Die USA haben die Meldung der Nationalen Agentur für Cyber- und Informationssicherheit der Tschechischen Republik über eine ,reale Bedrohung durch ernsthafte Cyberattacken’ gegen den Gesundheitssektor mit Besorgnis aufgenommen“, heißt es in der Mitteilung.

    Hinzugefügt wird, dass „die USA unter keinen Umständen eine böswillige Cyberaktivität dulden werden, die darauf abzielt, die Bemühungen der USA und der internationalen Partner für den Schutz, die Hilfeleistung und die Informierung der Öffentlichkeit während dieser globalen Pandemie (Covid-19) zu untergraben“.

    „Derartige Aktivität gegen die kritisch wichtige zivile Infrastruktur ist äußerst verantwortungslos und gefährlich“, wird betont.

    Die Behörde mahnt alle Subjekte dieser Tätigkeit nachdrücklich, „von der zerstörerischen böswilligen Cyberaktivität gegen das System des Gesundheitswesens der Tschechischen Republik bzw. die analogischen Infrastrukturen an anderen Orten abzusehen“.

    „Wir rufen auch alle Staaten auf, vor den Handlungen verbrecherischer Organisationen, die solche Aktivitäten auf eigenem Territorium ausüben, die Augen nicht zu verschließen“, heißt es.

    Der Prager Flughafen „Vaclav Havel“ hatte am Freitag mitgeteilt, er habe in den vergangenen Tagen mehrere Cyberangriffe verhindert, die den Zugang zur IT-Infrastruktur des Flughafens stören könnten.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen