00:08 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    375
    Abonnieren

    Kinder in Nepal haben einen kleinen Leoparden für ein junges Kätzchen gehalten und ihn als Haustier zu sich nach Hause genommen. Laut dem Bürgermeister der betroffenen Gemeinde haben die Kinder das Raubtier beim Spielen in der Nähe des Waldes gefunden.

    Nachdem aber das Haustier ganz andere Töne von sich gegeben habe als ein gewöhnliches Kätzchen, soll die Familie die Behörden informiert haben. Behördenmitarbeiter hätten das laut der Roten Liste vom Aussterben bedrohte Tier vergangene Woche dann abgeholt.

    Wahrscheinlich wird das rund einen Monat alte Leopardenbaby zunächst in einen Zoo oder ein Wildtierzentrum gebracht, hieß es vom zuständigen Forstamt. Es sei noch zu klein, um wieder im Wald freigelassen zu werden. Dort könnte es leicht getötet werden.

    mka/gs/dpa

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Tags:
    Raubkatzen, Haustiere, Nepal