04:39 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    238015
    Abonnieren

    Mit diesem Coronagewinner haben sicher die wenigsten gerechnet: Mitten in der Corona-Krise haben Sexpuppen ein Allzeithoch zu verzeichnen. Das berichtet ein großer deutscher Händler. Die Gründe dafür sind: Einsamkeit in der Isolation und der Ausfall von Eskort-Service und gewissen Etablissements.

    In der Isolation kann man sich schon einmal einsam fühlen. Vor allem wenn da kein Lebenspartner an der Seite ist, stellt sich manche quälende Frage. Auf eine dieser Fragen antwortet Deutschland mittlerweile ziemlich klar – mit Sexpuppen.

    „Wir haben in der Coronazeit gemerkt, dass sich der Absatz dieser Produkte erheblich gesteigert hat. Es werden online viel mehr bestellt“, erzählt Manfred Scholand von RS-Dolls im Sputnik-Gespräch. RS-Dolls ist Deutschlands größter Sexpuppenhändler und als dessen Geschäftsführer wirft Scholand da schon mal einen Blick auf die Verkaufszahlen.

    „Derzeit haben Bordelle geschlossen, Eskortservices laufen nicht mehr, die Leute fühlen sich einsam“, interpretiert Scholand diese Tendenz. Einen Anstieg habe es bereits vor der Corona-Krise gegeben, diese habe aber die Entwicklung deutlich weiter in die Höhe getrieben.

    Besonders beliebt bei den Deutschen laut Scholand sind Puppen in der Größe zwischen 1,60 und 1,70 Metern. Haarfarbe ist häufig klassisch blond. „Aber die Geschmäcker sind verschieden“, betont Scholand. „Wir haben neben weiblichen auch männliche Sexpuppen, schlanke, aber auch stärker gebaute.“

    Sexpuppen von RS-Dolls
    © Foto : RS-Dolls
    Sexpuppen von RS-Dolls

    Der Kundenkreis geht laut dem Geschäftsführer „quer durch die Gesellschaft“. Bei vielen handele es sich aber um „gefrustete Menschen“, die zu viele negative eheliche Erfahrungen gemacht haben. Neben diesen ist eine weitere Zielgruppe Menschen mit Behinderung, die ihre Bedürfnisse nicht ausleben können. „Es geht darum, den Zugang zum Sex zu ermöglichen“, schildert Scholand die Mission. „Sex ist ein Grundbedürfnis wie Essen, Trinken, Wärme, Wohnen.“

    Deutschland steht mit dieser Entwicklung nicht alleine da. Aus Großbritannien hört man vom Sexpuppen-Unternehmen „Sex Doll Genie“ ähnliches. Eine der Gründerinnen bezeichnet das sogar als „Revolution“ dieses Sonderzweigs der Erotik.

    Das Interview mit Manfred Scholand zum Nachhören:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Coronavirus, Deutschland, Sexpuppen