09:30 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    45316
    Abonnieren

    Zumindest sechs Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitskräfte sind infolge eines Angriffs der radikalen Taliban-Bewegung in der Provinz Logar im Osten Afghanistans ums Leben gekommen, vier sind gefangen genommen worden. Dies teilte eine örtliche Quelle gegenüber der Agentur RIA Novosti mit.

    Laut der Quelle erfolgte der Angriff im Bezirk Baraki Barak.

    Wie der Ex-Bezirksleiter Rahimuddin Amin der Agentur RIA Novosti mitteilte, hätten die Taliban eine Reihe von Angriffen unternommen, wonach zwischen den Taliban und den afghanischen Sicherheitskräften Zusammenstöße bei einem der Blockposten erfolgten.

    Dem TV-Sender Tolo News zufolge hat die radikale Taliban-Bewegung die Verantwortung für die Angriffe übernommen.

    In Afghanistan besteht eine Konfrontation der Regierungskräfte und der Kämpfer der radikalen Taliban-Bewegung, die zuvor ein bedeutendes Territorium in landwirtschaftlichen Gebieten des Landes erobert und eine Offensive gegen Großstädte entfaltet hatte. Darüber hinaus hatte sich auf dem Territorium des Landes der Einfluss der Terrorvereinigung „Islamischer Staat“* verstärkt. Die nationalen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte Afghanistans führen landesweit gemeinsame Einsätze im Kampf gegen den Terrorismus durch.

    *Terrorvereinigung, in Russland und Deutschland verboten

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Konfrontation, Sicherheitskräfte, Angriffe, Taliban, Afghanistan