13:47 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    455
    Abonnieren

    Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Provinz Kabul sind laut internationalen Nachrichtenagenturen mindestens drei Personen ums Leben gekommen und weitere 15 verletzt worden.

    Reuters meldet unter Berufung auf einen Sprecher des Innenministeriums des Landes, der Vorfall habe sich am Mittwoch in der Region Reshkhor, elf Kilometer von der Stadt Kabul entfernt, ereignet.

    Tote und Verletzte

    Der Selbstmordattentäter soll sich unter Zivilisten befunden haben, als er eine Bombe gezündet habe. Demnach kamen mindestens drei Menschen ums Leben. Weitere 15 seien verletzt worden. Laut dem TV-Sender „Tolo News“ gibt es drei Tote und acht Verletzte.

    ​Demnach ereignete sich die Explosion nahe dem Tor einer Einheit von Sondereinsatztruppen.

    Keine im Land agierende Terrorgruppe bekannte sich bislang zu der Attacke.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Tote und Verletzte, Selbstmordanschlag, Kabul, Afghanistan