22:43 12 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2144
    Abonnieren

    Die Quarantäne verleitet viele Menschen dazu, sich ungesund zu ernähren und als Folge an Gewicht zuzunehmen. Immerhin – und das ist die gute Nachricht – ist es möglich, weniger an Essen zu denken und einen bewussten Ansatz zum Essverhalten zu entwickeln. 

    Wie die Psychologin, Expertin für die Korrektur des Essverhaltens, Warwara Sarodina am Freitag in einem Interview mit Radio Sputnik mitteilte, besteht das Hauptproblem bei der ungesunden Ernährung während der Quarantäne vor allen im Kühlschrank, der ständig in der Nähe sei sei.

    Ein Ernährungstagebuch könne dabei helfen, einen bewussten Ansatz zum Ernährungsverhalten zu entwickeln.

    „Wenn Sie aufschreiben, was Sie essen, ist die Bewertung kritischer. Manchmal scheint es, als hätten Sie nichts gegessen, dabei aber zugenommen. Dank der Aufzeichnungen werden Sie feststellen, dass dies anders ist: Bald essen Sie ein Stück Käse, bald ein halbes Cookie, bald etwas, das Ihr Kind nicht aufgegessen hat. Viele Dinge sammeln sich dann an“, sagte Sarodina.

    Ein weiterer Schritt sei die Planung.

    „Es ist gut, einen Essensplan zu haben: was Sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen und zwischen den Mahlzeiten essen. Das diszipliniert“.

    Es sei ratsam, alle Kekse und Süßigkeiten aus dem Blickfeld zu entfernen. Die Expertin erinnerte daran, dass Zucker das gefährlichste Produkt sei.

    „Am schädlichsten sind süße kleine Snacks: Kekse, Nüsse, getrocknete Früchte. Getrocknete Früchte sind eigentlich okay, aber im Vergleich mit frischem Obst kann man zu viel davon auf einmal essen. Es ist besser, Wassermelone, Bananen und Trauben von den Früchten auszuschließen, da sie den höchsten glykämischen Index aufweisen. Aber im Allgemeinen können Sie zwei bis drei Früchte pro Tag essen. Tee und Kaffee trinkt man besser ohne Zucker. Wenn Sie jede Stunde eine Tasse Tee trinken und ein oder zwei Löffel Zucker hineingeben, ist dies nicht gesund. Wenn Sie morgens Kaffee mit Zucker trinken und danach keinen Zucker mehr essen, dann ist das okay “, sagte Sarodina.

    Übermäßiges Essen von ungesunden Snacks beginnt bereits im Laden, fügte die Expertin hinzu. Das Beste sei, einfach aufzuhören, sie zu kaufen und sie durch etwas Gesundes zu ersetzen. Einen gesunden Snack, eine Karotte oder einen Apfel sollte man besser zerschneiden, um diese mehrmals in die Hand zu nehmen und auf diese Weise den gewünschten Effekt der Sattheit auf unbewusster Ebene zu erreichen.

    sm/gs/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Großeinsatz im Schwarzwald: Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet – erste Details bekannt
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Auf Touristen aus diesen Ländern könnten Italiener diesen Sommer verzichten – Umfrage
    Tags:
    Übergewicht, Gewicht, Tipps, Quarantäne