18:35 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama

    Kim Jong-un erstmals wieder in der Öffentlichkeit gefilmt - Video

    Panorama
    Zum Kurzlink
    13626
    Abonnieren

    Nach wochenlanger Abwesenheit hat das koreanische Zentralfernsehen Kim Jong-un bei der Einweihungszeremonie einer Düngerfabrik gezeigt. Das ist der erste Auftritt des nordkoreanischen Staatschefs nach 20 Tagen Abwesenheit.

    Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie Kim Jong-un ein rotes Band anlässlich der Fertigstellung und Inbetriebnahme einer Düngemittelanlage in der Provinz Pyongan nördlich der Hauptstadt Pjöngjang zerschneidet.

    Dabei unterhält sich der nordkoreanische Staatschef mit anderen Zeremonie-Teilnehmern. Anzumerken ist, dass weder Kim Jong-un noch andere Teilnehmer Schutzmasken tragen.

    Es waren Spekulationen aufgetaucht, nachdem Nordkoreas Staatschef die Feier zu Ehren seines verstorbenen Großvaters, des Staatsgründers Kim Il Sung, am 15. April verpasst hatte. Zum letzten Mal war Kim Jong-un am 11. April bei einer Parteisitzung gesichtet worden.

    Der TV-Sender CNN hatte unter Berufung auf Erkenntnisse der Geheimdienste berichtet, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei.

    Die auf Nordkorea spezialisierte Internetzeitung „Daily NK“ in Südkorea meldete unter anderem, Kim befinde sich nach einem Eingriff am Herz-Kreislaufsystem in Behandlung. Dabei stellten die südkoreanischen Behörden fest, Kim Jong-un sei gesund und munter.

    dd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Tags:
    Nordkorea, Kim Jong-un