08:49 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8337
    Abonnieren

    Ein Brand ist im Nationalen Atomforschungszentrum Polens unweit der Hauptstadt Warschau ausgebrochen. Nach Angaben der polnischen Atomenergiebehörde wurde das Feuer bereits gelöscht. Radioaktivität sei nicht ausgetreten.

    In dem Zentrum in der Stadt Otwock, circa 30 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, befindet sich ein Forschungsreaktor des Typs MARIA und es werden radioaktive Isotope unter anderem für medizinische Zwecke hergestellt.

    „Das Feuer bereitete sich nicht auf den Teil des Gebäudes aus, in dem Isotope und radioaktive Substanzen gelagert werden“, teilte die polnische Atomenergiebehörde am Samstag mit. Die alarmierte Feuerwehr habe die Flammen unter Kontrolle gebracht.

    „Nach der Löschung wurde am Ereignisort die Radioaktivität gemessen. Es wurde keine Kontamination festgestellt.“

    Auch das automatische System der Strahlungskontrolle habe keine Freisetzung von Radioaktivität in die Umwelt registriert.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Fischer staunen nicht schlecht: 750-Kilo-Teufelsrochen versehentlich aus dem Wasser gezogen – Video
    Venezuela: Präsident Maduro meldet 100-prozentig wirksames Corona-Mittel
    Kurvige Influencerin versteckt Kamera in ihren Leggins und filmt heimlich Männer-Blicke – Video
    Tags:
    Radioaktivität, Brand, Forschung, Atomenergie, Warschau, Polen