12:18 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    24926
    Abonnieren

    Estland wird als erstes Land das Medikament Avigan zur Behandlung der Covid-19-Krankheit aus Japan erhalten, teilte der Pressedienst des estnischen Außenministeriums mit.

    Die japanische Regierung hat der estnischen Botschaft in Tokio eine Lieferung von Avigan übergeben, die in der nächsten Woche in Estland eintreffen soll.

    Der estnische Außenminister Urmas Reinsalu berichtete über ein Gespräch mit seinem japanischen Amtskollegen. „Dass Estland das Medikament Avigan erhält, ist ein sehr gutes Beispiel für die internationale Zusammenarbeit in einer Krisensituation. Ich habe am Donnerstag mit meinem japanischen Amtskollegen Toshimitsu Motegi gesprochen und ihm gedankt“, wird der estnische Minister von seinem Pressedienst zitiert.

    Das estnische Außenamt verwies darauf, dass mehr als 80 Staaten bei Japan Anträge auf die Lieferung von Avigan zum Testen und zur Behandlung von Covid-19 eingereicht haben. Estland, das als erstes Land die Arznei bekommt, wird seinerseits verpflichtet, Japan über die Ergebnisse klinischer Erprobungen dieser Arznei zu informieren.

    Avigan wurde von der japanischen pharmazeutischen Firma Fujifilm Toyama Chemicals als Präparat gegen Grippe entwickelt. Nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat das estnische Außenministerium in Gemeinschaft mit der Gesundheitsbehörde die Möglichkeiten für den Erhalt des Präparats sowie für die Teilnahme an Forschungen und eine mögliche Verwendung des Medikaments gegen Covid-19 geprüft.

    Nach neuesten WHO-Daten sind weltweit mehr als vier Millionen Ansteckungen mit Sars-CoV-2 registriert worden. Über 279.000 Menschen starben. In Estland sind 1739 Infizierte und 60 Todesopfer registriert worden.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    „Fall Magnitski“: Großbritannien will Sanktionen gegen bestimmte Russen verhängen – Medien
    Tags:
    Toshimitsu Motegi, Urmas Reinsalu, Japan, Estland