14:05 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1204
    Abonnieren

    Die Wiederaufnahme der Flugverbindung mit anderen Ländern wird laut der Chefin des italienischen Ministeriums für Infrastruktur und Verkehr, Paola de Micheli, davon abhängen, inwiefern die Phase der Coronavirus-Epidemie, die sie aktuell durchlaufen, dort akut ist.

    „Ich denke, wir werden die Länder, die sich in einer akuten Phase befinden, nicht mit Italien verbinden. Diejenigen, in denen die epidemiologische Krise rückläufig ist, werden mit Italien wiedervereinigt“, sagte sie während einer Online-Pressekonferenz für die ausländische Presse.

    Obligatorische Regeln

    „In diesem Fall werden wir für jeden, der mit dem Flugzeug ankommt, über einen langen Zeitraum Anweisungen zur Eindämmung der Infektion aufrechterhalten: Nach dem Einsteigen in das Flugzeug muss die Temperatur gemessen werden, damit der Passagier in eigener Verantwortung eine Erklärung darüber ausfüllt, wie er diese Zeit in seinem Land verlebt hat – das heißt, ob er gefährliche Kontakte gehabt hatte. Wir werden diesen Passagier dann um Informationen bitten, wohin er gehen wird, damit wir ihn in kritischen Situationen bei minimalen Anstrengungen finden können“, sagte die Ministerin.

    Dabei werde es nach ihren Worten weiterhin obligatorisch sein, an Bord des Flugzeugs eine Maske zu tragen, und auf den Flughäfen werden die Hygienekontrollen bei Abflügen aus Italien fortgesetzt. Darüber hinaus sagte De Micheli, dass zukünftige Touristen, die nach Italien kommen, nicht unter Quarantäne gestellt würden. Die Entscheidung, sie nach ihrer Rückkehr in ihre Heimat unter dieses Regime zu stellen, würde von ihrem Land abhängen.

    Hinsichtlich der Aussichten der Wiederaufnahme des Flugverkehrs sagte die Chefin des italienischen Verkehrsministeriums, dass unter Beibehaltung des aktuellen Epidemie-Verlaufs mit einer Wiederaufnahme des Verkehrs zwischen den italienischen Regionen Anfang Juni gerechnet werden könne, wonach „Schätzungen“ über Reisen außerhalb Italiens vorgenommen werden könnten.

    Corona: Aktueller Stand

    Nach den neuesten offiziellen Daten betrug die Gesamtzahl der Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus in den Apenninen am Sonntag über 219.000, mehr als 105.000 Patienten genasen, die Zahl der Todesopfer betrug 30.560 Personen. Am Sonntag meldete der Zivilschutzdienst einen Rekordtiefanstieg bei Neuerkrankungen (+802) und eine Rekordtiefzahl an Opfern binnen eines Tages (165).

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Pandemie, Italien, Wiederaufnahme, Flugverkehr