22:26 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21426
    Abonnieren

    Die südtürkische Stadt Mersin hat als Vorsichtsmaßnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus sogenannte „Corona-Bänke“ in Parks und an öffentlichen Plätzen aufgestellt, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag.

    Die Bänke sind so gestaltet, dass nur zwei Menschen darauf sitzen können: Im Unterschied zu den klassischen Parkbänken ist in der Mitte eine Lücke.

    Das neue Design solle dazu dienen, die Abstandsregeln einzuhalten, teilte eine Gemeindesprecherin mit.

    Verkehrsampeln erinnern an Selbstisolierung

    Im März hatte die nordwesttürkische Stadt Sakarya mit einer ungewöhnlichen Aktion Aufsehen erregt und die Menschen mit Ampeln an die Selbstisolierung erinnert. Stand die Ampel auf Grün, war darauf „Geh nach Hause“ (Eve git) zu lesen, bei Rot „Bleib zu Hause“ (Evde kal).

    Bislang 3800 Corona-Tote in der Türkei

    Die Türkei hat zahlreiche Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus getroffen, die nun schrittweise wieder gelockert werden. Das Land mit seinen 83 Millionen Einwohnern hat rund 140 000 Coronavirus-Fälle gemeldet. Offiziellen Angaben zufolge sind rund 3800 Menschen mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

    ​am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Tags:
    Abstand, Sicherheit, Coronavirus, Parkbänke, Türkei