14:48 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1119
    Abonnieren

    Die amerikanische Stiftung „No Kid Hungry“ hat auf eine Spende von 200.000 US-Dollar von Rapper 6ix9ine verzichtet, der wegen zahlreicher Straftaten wie beispielsweise Schutzgelderpressung, Waffenbesitz und Drogenhandel im Gefängnis saß. Dies berichtet die Zeitung „USA Today“.

    Nach einer Spende von 200.000 US-Dollar von dem Brooklyner Rapper 6ix9ine (Daniel Hernandez) teilte die Organisation mit, dass sie für das großzügige Angebot von Herrn Hernandez dankbar sei – „aber wir haben diese Spende zurückgewiesen“. Die Entscheidung wurde damit begründet, dass die Politik der Organisation, die sich mit Problemen von Kindern befasst, darin bestehe, dass „wir Gelder von Spendern ablehnen, deren Aktivitäten unserer Mission und unseren Werten nicht entsprechen“.

    Der Rapper soll diese Entscheidung als „grausam“ bezeichnet haben. Dies schrieb er Medienberichten zufolge in einem Instagram-Posting, das er später löschte.

    Probleme mit dem Gesetz

    Wegen der erhöhten Corona-Ansteckungsgefahr in Gefängnissen hatte der amerikanische Bezirksrichter Paul A. Engelmayer den Rapper, der an einer Asthmaerkrankung leidet, Anfang April entlassen. Den Rest seiner Haftstrafe von vier Monaten soll er zu Hause absitzen.

    2018 wurde Tekashi 6ix9ine unter anderem wegen illegalen Waffenbesitzes und der Beteiligung an einem bewaffneten Raubüberfall festgenommen. Er soll mit der kriminellen Gruppe Nine Trey Gangsters, einer Splittergruppe der Bloods-Gang aus Los Angeles, in Verbindung gebracht werden können. Während des Prozesses sagte der Rapper gegen Mitglieder der Gang aus und zeigte in einem Schreiben an den Richter Reue für seine Taten. Schließlich wurde er zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    An-26-Absturz in Ukraine: Ursachen stehen fest
    Japanische Forscher nennen unerwartete Folge von Covid-19
    Granatenvoll: Schützenpanzer-Fahrer rammt Betonwand in Südrussland – Video
    Tags:
    Gefängnis, Geld, Rapper, Kinder, Spende, USA