21:03 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 830
    Abonnieren

    In einer Grotte unweit der griechischen Touristenstadt Loutraki sind in der Nacht auf Samstag vier Schatzsucher im Alter zwischen 34 und 50 Jahren ums Leben gekommen, wie das lokale Portal „Loutraki365“ mitteilte.

    „Die Todesursache ist derweil unklar. Das wahrscheinlichste Szenario, das von den Behörden geprüft wird, ist, dass vier Männer nach einem Schatz gesucht haben und tödlich verunglückt sind, als sie einen Sprengsatz zur Explosion brachten. Einige Tote habe einen Draht in der Hand gehabt“, heißt es.         

    Die Feuerwehr und die Polizei bestätigten das Unglück.

    ​„Sie waren auf der Suche nach Goldmünzen“, sagte der Bürgermeister der Region, Giorgos Gionis, griechischen Medien.

    Nach Angaben des Bürgermeisters wurden die Schatzsucher durch Abgase eines Generators vergiftet, den sie einsetzten, um die Grotte zu beleuchten.

    ​Die Leichen seien am früheren Morgen aus der Grotte geborgen worden. Wie sich später herausstellte, hatte die Ehefrau eines der vier Opfer die Polizei alarmiert. Bei den Bergungsarbeiten seien 21 Feuerwehrleute und fünf Fahrzeuge im Einsatz gewesen.

    ​Stadt Loutraki

    Die Stadt Loutraki liegt an der Küste des Golfes von Korinth, 90 Kilometer von Athen entfernt, und ist seit der Antike durch ihre Thermalquellen bekannt.   

    In zahlreichen Regionen Mittelgriechenlands machen seit Jahrzehnten Gerüchte über angebliche Schätze die Runde. Diese sollen in den meisten Fällen - den Gerüchten nach - aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs stammen.

    ns/ae/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Tags:
    Golf von Korinth, Polizei, Unglück, Portal Loutraki365, Schatzsucher, Griechenland