14:18 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2150
    Abonnieren

    Bei einem Schusswechsel in einem Motel der Stadt Rockford im US-Bundesstaat Illinois ist in der Nacht auf Sonntag ein Mensch getötet worden. Zwei weitere Personen sollen Verletzungen erlitten haben. Das berichtete der TV-Sender „NBC News“ unter Verweis auf die städtische Polizei. Es ist bereits der zweite solche Vorfall in der Stadt am Wochenende.

    Demnach wurde die Polizei ins Motel „Super 8“ gerufen, da sich dort ein Mann verbarrikadiert hatte. Die Polizei sei um 01.40 Uhr Ortszeit (08.40 MESZ) am Vorfallort eingetroffen. Daraufhin sei es zu einem Schusswechsel mit dem Tatverdächtigen gekommen.

    Als die Polizei das Motel betrat, entdeckte sie dort einen Toten und zwei verletzten Frauen. Sie mussten mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Motel-Gäste wurden evakuiert. Bei dem Toten handelt es sich offenbar um den Tatverdächtigen selbst.   

    ​Wie aus einem am Sonntagmorgen (Ortszeit) von der Polizei veröffentlichen Tweet folgt, sei der Tatverdächtige an einer offenbar selbst zugefügten Schusswunde gestorben. Vorerst liegen keine weiteren Details vor.

    Es ist bei weitem nicht der erste solche Vorfall in der Stadt am Wochenende. Ein 21-jähriger Mann sei am Samstag kurz vor 22.00 Uhr (Ortszeit) bei einem Ladendiebstahl getötet worden, wie die Zeitung „The New York Times“ unter Berufung auf die örtliche Polizei mitteilte.

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schlägt die EU wegen Nord Stream 2-Sanktionen bald zurück? Maas für Stärkung gegen Druck von außen
    An-26-Absturz in Ukraine: Ursachen stehen fest
    Japanische Forscher nennen unerwartete Folge von Covid-19
    Granatenvoll: Schützenpanzer-Fahrer rammt Betonwand in Südrussland – Video
    Tags:
    TV-Sender NBC, The New York Times, Motel, Verletzte, Toter, Schusswechsel, Polizei, USA