09:23 07 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41018
    Abonnieren

    In der Nacht auf Dienstag sind zwei Raketen in dem hoch gesicherten Regierungsviertel in Bagdad eingeschlagen. Dabei handelt es sich um die sogenannte Grünen Zone, wo viele Botschaften und internationale Organisationen ihren Sitz haben. Dies berichtet der Fernsehsender „Al-Sumaria“ unter Berufung auf eine Quelle aus den Sicherheitskreisen.

    „Zwei Raketen des Typs Katjuscha schlugen in der Nähe der Grünen Zone ein“, teilte eine Quelle dem TV-Sender mit. Demnach suchen Sicherheitspatrouillen nach dem Ort, von dem aus die Raketen abgefeuert wurden. Der soll sich in einem östlichen Bezirk der Stadt befinden.

    Eine Rakete habe das Dach eines Gebäudes in der Grünen Zone getroffen, niemand sei dabei verletzt worden, hieß es.

    Die Grüne Zone von Bagdad, in der sich auch die Botschaften der USA und Großbritanniens befinden, ist regelmäßig Ziel von Raketenangriffen. Diese Vorfälle führen in der Regel nicht zu Todesfällen in der Bevölkerung und verursachen keinen nennenswerten Schaden.

    pd/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Tags:
    Raketenangriff, Bagdad, Irak