00:28 12 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    164
    Abonnieren

    Daten von über neun Millionen Kunden des britischen Billigfliegers Easyjet sind von Hackern infolge eines Cyberangriffs gestohlen worden. Dies teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit.

    „Unsere Ermittlung ergab, dass der Zugang zu den E-Mail-Adressen und Reisedaten von etwa neun Millionen Kunden erhalten wurde“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Darüber hinaus haben Hacker Daten über Bankkarten von 2208 Kunden gestohlen.

    „Betroffene Kunden werden in den kommenden Tagen kontaktiert. Wenn Sie nicht kontaktiert werden, wurde auf Ihre Daten nicht zugegriffen“, heißt es im Easyjet-Bericht.

    Die Fluggesellschaft beabsichtigt, innerhalb einer Woche alle Kunden zu kontaktieren, deren Bankkartendaten zu den Angreifern geraten sind.

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass personenbezogene Daten jeglicher Art rechtswidrig verwendet wurden", fügte die Fluggesellschaft hinzu.

    Easyjet empfiehlt den Kunden, wachsam zu sein, wenn sie unerwünschte Mitteilungen erhalten sowie Mitteilungen, die von Easyjet oder Easyjet Holidays ausgehen.

    Fluggesellschaften stehen immer wieder im Visier von Datendieben. So wurden bei British Airways 2018 Informationen von 380.000 Passagieren wie etwa Namen, Adressen und Bankkartendaten erbeutet.

    ek/mt/sna/dpa

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Angreifer, Daten, stehlen, Hackerangriff, Billigairline EasyJet