02:36 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (536)
    1155
    Abonnieren

    Ab 22. Mai öffnet Bulgarien seine Grenzen wieder für Einwohner der Schengen-Zone und EU-Bürger. Dies berichtete das Nachrichtenportal „Dnes“ unter Verweis auf den Gesundheitsminister Kiril Ananiew.

    Mitte März hatte Bulgarien seine Landesgrenzen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus geschlossen. Bulgarische Staatsbürger und ausländische Diplomaten, die in das Land einreisten, mussten sich einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen.

    Die Chefin vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten Andrea Ammon (Archivbild)
    © AFP 2020 / ALBERTO PIZZOLI (ARCHIVFOTO)

    Nun darf jeder Bürger eines europäischen Landes in das Land einreisen, wenn er anschließend in eine zweiwöchige Quarantäne geht. Falls sein Aufenthalt im Land nicht länger als sieben Tage dauert, ist überhaupt keine Quarantäne erforderlich.

    Laut dem Portal handelt es sich dabei tatsächlich um die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus, wenn auch für geringe Zeiträume.

    Kurzzeittouristen sowie Transitreisende werden sich nicht in Quarantäne begeben müssen. Die Besucher sollen an den sanitären Grenzkontrollstellen Erklärungen abgeben, in denen sie sich verpflichten, die auf dem Territorium Bulgariens geltenden Einschränkungsmaßnahmen zu befolgen.

    Zuvor hatte Bulgarien die Lockerung der Grenzkontrollen mit den Nachbarstaaten Griechenland, Serbien und Rumänien vereinbart.

    Nach Angaben des bulgarischen Nationalen Operativstabes zur Bekämpfung von Covid-19 ist die Zahl der Corona-Infizierten am Freitag im Vergleich zum Vortag um 41 auf 2372 gestiegen. Seit dem Ausbruch der Epidemie sind 125 Infizierte  im Land gestorben, weitere 769 sind genesen.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Corona-Pandemie breitet sich weiter aus – alle Entwicklungen (536)

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Tags:
    Coronavirus, Covid-19, Lockerung, Grenzkontrollen, Grenzkontrolle, Grenzkontrolle, Grenzen, Grenze, Schengen-Abkommen, Schengen-Abkommen, Schengen, Schengen-Zone, Schengen-Zone, EU, EU, Bulgarien