11:59 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2102
    Abonnieren

    Die Generaldirektorin am Genfer Uno-Sitz, Tatjana Walowaja, hat bei einem Briefing die Zahl der Mitarbeiter genannt, die sich mit Covid-19 infiziert hatten.

    „In aller Welt haben wir mehr als 500 Menschen (mit einer Covid-19-Infektion – Anm. d. Red.)“, sagte sie.

    „In Genf haben wird etwa 50 Corona-Fälle. Im UN-Hauptquartier in Genf gab es acht Fälle. Alle Fälle waren mittelschwer“, bezifferte Walowaja beim Briefing.

    Den Zeitraum der registrierten Corona-Fälle unter den UN-Mitarbeitern präzisierte sie nicht.

    Mit Rücksicht auf die Lage „haben wir alle notwendigen Maßnahmen für den Schutz unserer Mitarbeiter ergriffen.“

    Ferner fügte sie hinzu, dass das Palais des Nations bereit sein werde, ab Juni erneut die Mitarbeiter zu empfangen, aber nur unter Einhaltung notwendiger Vorbeugungs- und Sicherheitsmaßnahmen, darunter Social Distancing und Hygiene.

    Coronavirus-Pandemie

    Im Dezember hatte Peking die Weltgesundheitsorganisation über den Ausbruch einer Lungenkrankheit mit unbekannter Ursache informiert. Fachleute ermittelten den Krankheitserreger. Die Pneumonie erhielt später die Bezeichnung COVID-19. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte den Ausbruch des neuen Covid-19-Erregers im März als Pandemie ein.

    Laut aktuellen Angaben der Johns-Hopkins-University wurden weltweit mehr als fünf Millionen Corona-Fälle und über 333.000 Todesopfer registriert.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Krankheit, Coronavirus, Mitarbeiter, Genf, Uno