17:55 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    252
    Abonnieren

    Der Ende April erneut erwachte Vulkan Ätna auf Sizilien hat in der Nacht auf Freitag eine 4,5 Kilometer hohe Aschesäule ausgestoßen. Darüber berichtet die lokale Zeitung „La Nuova Sicilia“.

    Die eruptiven Aktivitäten im sogenannten Neuen Südöstlichen Krater, der 2007 entstand, dauerten demnach etwa drei Stunden lang. Die Aschewolke zerstreute sich in südöstliche Richtung.

    ​piccola #eruzione in corso.#Etna pic.twitter.com/HM1Wwinsxb

    Der Betrieb des nahegelegenen Flughafens Catania sei nicht gestört worden, hieß es.

    Die bisherige Eruption des höchsten aktiven Vulkans Europas war Ende April verzeichnet worden, als Ätna Asche gespuckt hatte.

    Zudem waren glühende Lava-Ströme aus einem Krater ausgetreten.

    ​ETNA puffing

    May 22nd 2020 - h.09:30 CET

    photo © Alessandro Lo Piccolo#alexlopiccolo #Etna #summit #crater#emission #ashes #plume#puffing #strombolian pic.twitter.com/t93zhY2Prn

    #Etna, nube di cenere alta 4.500 metri
    ➡️https://t.co/vbQJYP2DLZ #protezionecivile pic.twitter.com/ptqhQrHsJz

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU-Sanktionen gegen Minsk treffen Kiew am stärksten“ – Volkswirt
    Fall Nawalny: Darum kann Deutschland keine strafrechtlichen Schritte einleiten – Zeitung
    „Die Welt ist der Trennung überdrüssig“: Lawrow spricht auf UN-Vollversammlung
    Tags:
    Fotos, Asche, Eruption, Vulkan, Ätna-Vulkan, Sizilien, Italienischer Senat