14:20 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5411
    Abonnieren

    Das Gesundheitsministerium Italiens will am Montag eine Corona-Antikörperuntersuchung unter Teilnahme von 150.000 Menschen einleiten. Ziel ist es, die Dunkelziffer der Corona-Infizierten im Land zu ermitteln.

    Wie es weiter heißt, planten das Ministerium, die Statistikbehörde und das nationale Rote Kreuz, Menschen aus 2000 Orten Bluttests zu unterziehen. 

    Die Teilnehmer der Studie würden repräsentativ ausgewählt und telefonisch um ihre Mithilfe gebeten. Die Beteiligung sei aber freiwillig. Zudem würden die Daten für die Forscher anonymisiert. Die Antikörpertest-Studie war im April angekündigt worden.

    Derartige Tests sind wichtig, um herauszufinden, ob jemand bereits mit Corona infiziert war und gegen den Erreger Antikörper im Blut gebildet hat. So lässt sich der Kontakt mit dem Virus auch bei Menschen nachweisen, die kaum oder keine Symptome der Covid-19-Krankheit hatten. Diese wissen oft gar nichts von ihrer Infektion.

    Antikörpertests in Deutschland und Russland  

    In Deutschland verschob das Robert Koch-Institut (RKI) eine geplante repräsentative Untersuchung mit rund 30.000 Personen um mehrere Monate auf September.

    In Russlands Hauptstadt Moskau hat eine Antikörperuntersuchung bereits am 17. Mai begonnen. Bisher wurden bereits mehr als 50.000 Menschen getestet.

    Hinweise auf erste Fälle in Italien bereits im Dezember

    Wie der Experte der Gesundheitsbehörden in Ligurien, Filippo Ansaldi, am Wochenende in Genua im Fernsehen sagte, habe es in der Region nach Studien vermutlich schon im Dezember erste Corona-Fälle gegeben.

    In Italien wurden die ersten bestätigten Ansteckungsfälle im Februar in der Lombardei gemeldet. Danach breitete sich das neuartige Coronavirus rasant innerhalb des Landes aus. Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand 24. Mai, 15.32 Uhr) sind in Italien 229.327 Menschen positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet worden. Die Zahl der offiziellen Covid-19-Opfer liegt bei rund 32.735.  Experten gehen jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus.

    ns/ae/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Filippo Ansaldi, Gesundheitsministerium, Deutschland, Untersuchung, Coronavirus, Antikörper, Italien