02:19 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11259
    Abonnieren

    In Tunesien hat die Küstenwache über 80 Migranten im Mittelmeer gerettet. Dies berichtet der tunesische Rundfunksender Mosaique FM.

    Demnach wurde die Küstenwache am Samstag darüber informiert, dass ein Boot mit 20 Menschen an Bord vor der Stadt Sfax in Seenot geraten war.

    Bei einem Rettungseinsatz seien elf Migranten an Bord genommen worden, ein weiterer sei ums Leben gekommen. Die anderen gelten als vermisst.

    Zudem habe die Küstenwache nahe der Kerkenna-Inseln 70 Migranten aus Seenot gerettet. Die meisten von ihnen würden aus Subsahara-Afrika stammen, die anderen seien tunesische Bürger.
    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Tags:
    Migranten, Boot, Küstenwache, Rettung, Seenot, Tunesien