02:00 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    187
    Abonnieren

    In Montenegro gibt es nach Behördenangaben keine neuen Corona-Infizierten. Präsident Milo Djukanovic hat den Sieg über die Infektionskrankheit in dem Balkanstaat erklärt.

    Die Gesundheitsbehörden von Montenegro hatten am Sonntag nach eigenen Informationen erstmals seit 68 Tagen keine neuen Ansteckungen mit Covid-19 registriert. Alle Infizierten, die behandelt worden seien, seien genesen.

    „Montenegro hat das Coronavirus erfolgreich bekämpft! Es gibt keine Infizierten mehr!“, twitterte Djukanovic am selben Tag.

    Damit sei eine Etappe des „großen Kampfes um die wichtigsten Werte, die Menschenleben“, beendet, so der Präsident. Der Erfolg sei dem „hohen Maß an Verantwortung der Behörden und der Bevölkerung“ zu verdanken.

    Seit Beginn der Pandemie haben sich im Adriastaat nach Angeben des Gesundheitsministeriums 324 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, von denen neun gestorben sind. Vor zehn Tagen hatte auch Slowenien nach einem bedeutenden Rückgang der Infektionszahlen die Corona-Epidemie für beendet erklärt.

    Nach den jüngsten Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University (JHU) in Baltimore haben sich weltweit bereits mehr als 5,4 Millionen Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt, das erstmals im Dezember in China entdeckt worden war. Mehr als 345.000 Infizierte seien gestorben.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die im März die Ausbreitung des Virus als Pandemie eingestuft hat, zählt insgesamt knapp 5,3 Millionen Infektionen und über 341.000 Todesfälle.

    leo/ae

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    Tags:
    Sieg, Pandemie, Milo Djukanović, Präsident, Coronavirus, Montenegro