02:05 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2654
    Abonnieren

    Der Chef der russischen Weltraumorganisation Dmitri Rogosin hat sich gegen jegliche Pläne zur Privatisierung des Mondes ausgesprochen.

    „Wir werden jedenfalls niemandem erlauben, den Mond zu privatisieren. Das ist völkerrechtswidrig“, sagte er am Montag in einem Interview mit dem Rundfunksender „Komsomolskaja Prawda“.

    Rogosin verwies darauf, dass die erste russische unbemannte Mondmission für 2021 geplant ist. Die UdSSR, deren Rechtsnachfolgerstaat Russland ist, hat das letzte Mal 1976 eine Weltraumsonde auf den Mond geschickt.

    Anfang April hatte US-Präsident Donald Trump eine Verordnung unterzeichnet, die das Recht der US-Amerikaner auf Weltraumressourcengewinnung bekräftigen soll. Das Dokument beauftragte das US-Außenministerium damit, in den nächsten sechs Monaten entsprechende Vereinbarungen mit anderen Ländern zu besprechen.

    Laut Russlands Weltraumbehörde Roskosmos könnten die „aggressiven“ US-Pläne die internationale Zusammenarbeit beeinträchtigen.

    Artemis-Vereinbarungen

    Anfang Mai hatte die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf ihre Quellen berichtet, die Administration Trump bereite einen Entwurf für neue internationale Verträge namens Artemis Accords (Artemis-Vereinbarungen) über den Bergbau auf dem Mond vor. Washington plane, Raumfahrtpartner wie Kanada, Japan, die Europäische Union und die Vereinigten Arabischen Emirate einzubeziehen, während Russland nicht zu den frühen Partnern gehören solle, hieß es.

    Die Berichte lösten heftige Kritik von Seiten Moskaus aus. Rogosin selbst verglich die US-Pläne mit den Invasionen im Irak und in Afghanistan, die nicht mit der Uno und der Weltgemeinschaft vereinbart worden waren.

    Später forderte die US-Raumfahrtbehörde Nasa die russische Weltraumorganisation Roskosmos auf, sich den Artemis Accords anzuschließen.

    asch/ae

     

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    Tags:
    Bergbau, Privatisierung, Mond, Mond, Russland, USA