00:18 12 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    017
    Abonnieren

    Mehr als 1000 Hütten sind in der Nacht auf Dienstag bei einem Brand im Bezirk Tughlakabad in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi abgebrannt. Dies berichten internationale Medien.

    Betroffen sind die Slums in Tughlakabad. 

    „Wir haben gegen 01:00 Uhr (Ortszeit) Informationen über das Feuer bekommen“, so Rajendra Prasad Meena, der Sprecher der lokalen Polizei.

    ​Es gebe keine Angaben über mögliche Opfer. Gegen 04:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Medienberichten zufolge brannten etwa 1500 Hütten ab; Hunderte Menschen seien obdachlos.

    Im Netz sind erste Videos zu finden:

    ​Zugleich melden die Medien einen Brand in einer Schuhfabrik in Keshavpuram, ebenfalls in Neu-Delhi.

    ak/sb

    Zum Thema:

    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Video des Raketenstarts von Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ aus in Barentssee veröffentlicht
    Tags:
    Menschen, Feuer, Brand, Neu-Delhi, Indien