07:12 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    827515
    Abonnieren

    Mit dem Kommentar „Das ist der endgültige Beweis!“, teilt Bild-Chefredakteur Julian Reichelt die Story „Bill Gates kündigt Covid-20 an“ der Satire-Website „Der Postillon“. Das Satire-Magazin reagierte darauf und änderte laufend Titel und Titelbild. So wurde Reichelt unter anderem 9/11 und der Erste Weltkrieg in die Schuhe geschoben.

    Wahrscheinlich sollte es ein lustiger Seitenhieb auf Leute sein, die „Verschwörungstheorien“ zur Corona-Pandemie anhängen: Bild-Chefredakteur und Hardliner Julian Reichelt teilte am 13. Mai auf Twitter die Satiremeldung des „Postillon“ „Update kommt: Bill Gates kündigt Covid-20 an“ mit dem Kommentar: „Das ist der endgültige Beweis!“

    ​Die vom Satiriker Stefan Sichermann betriebene Webseite „Der Postillon“ reagierte und ändert kurzerhand Überschrift und Share Image des Artikels. So werden Julian Reichelt diverse Eigenschaften unterstellt – „isst Popel“, „ist ein notorischer Lügner“, „scheißt auf Persönlichkeitsrecht“ oder „nimmt Kindern den Lutscher weg“ –, aber auch einige unschöne Ereignisse zugeschrieben: „Julian Reichelt hat den Ersten Weltkrieg ausgelöst“, „hat 9/11 geplant“ oder „hört privat ausschließlich Sido“. Am nächsten kommt der Realität wahrscheinlich die Überschrift: „Hilfe! Der Postillon hat mich gekidnappt“. Eine Auswahl der verschiedenen Motive gibt es in der Bilderstrecke:

    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    • Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)
      Screenshot
    1 / 13
    Screenshot
    Der Postillon „kidnappt“ Bild-Chef Reichelt (Beim Klicken auf das Bild wird das Vollformat zugänglich)

    Ob sich Reichelt seines Glücks auf Twitter einfach nicht bewusst ist oder ob er sich über die zusätzliche Aufmerksamkeit freut, ist nicht klar. Aber bei Redaktionsschluss war der Tweet noch online.

    Die „Bild“-Zeitung war jüngst wegen der Berichterstattung über eine Studie des Virologen Christian Drosten zum Corona-Virus in die Kritik geraten. Anscheinend hat dies neben moralischen auch finanzielle Implikationen:

    ​AOK-Chef Steve Plesker schreibt auf Twitter: „Die BILD-Berichterstattung zu der Studie von Prof. Christian Drosten ist eine Schande und hat mit Journalismus nichts zu tun.“ Der Versichertenverbund will bei der „Bild“ keine Anzeigen mehr schalten.

    Update: „Postillon“ kidnappt Sputnik

    „Jetzt wird's richtig meta! Sputnik hat den Reichelt-Tweet eingebettet, was uns ermöglicht hat, Sputnik eine kleine Grußbotschaft in den Artikel zu setzen“, mit diesem Tweet reagierten die Satiriker vom „Postillon“, als sie auf diesen Sputnik-Artikel aufmerksam geworden sind:

    Ob die Sputnik-Redaktion wohl in einer Zelle mit Herrn Reichelt untergebracht würde? Schöne Grüße an die „Postillon“-Redaktion zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Tags:
    Der Postillon, Bild-Zeitung, Julian Reichelt