06:07 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 310
    Abonnieren

    Der Digitalkonzern Google soll jedem Mitarbeiter, der bis zum Ende des Jahres wegen der Coronavirus-Pandemie aus der Ferne arbeiten wird, 1000 US-Dollar zur Verfügung stellen. Dies steht in dem Bericht des CEO of Google und Alphabet, Sundar Pichai.

    Google will laut der Mitteilung allmählich seine Offices öffnen und die Mitarbeiter diesbezüglich auf den Offline-Modus der Arbeit umsetzen. Im Juli sollte die Office-Arbeit zehn Prozent der Arbeitszeit ausmachen und im September schrittweise auf 30 Prozent steigen. Das Unternehmen soll strenge Maßnahmen zum Arbeitsschutz treffen, damit die Prinzipien der Sozialdistanz und der Hygiene eingehalten werden. 

    Viele Mitarbeiter äußerten demnach den Wunsch, sich weiterhin von zu Hause zu betätigen. Um die Arbeitsbedingungen solcher Angestellten zu verbessern, bietet Google eine Finanzhilfe in Höhe von 1000 Dollar an: 

    „Da wir immer noch davon ausgehen, dass die meisten Googler für den Rest des Jahres größtenteils von zu Hause arbeiten werden, geben wir jedem Googler eine Beihilfe von 1000 US-Dollar oder eine entsprechende Summe in seinem Land, um die Ausgaben für notwendige Geräte und Büromöbel zu decken“, sagt Sundar Pichai.

    ao/mt 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Homeoffice, Arbeit, Coronavirus, Beihilfe, Google