22:30 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8829
    Abonnieren

    Die Bundeswehr hat eine Rückholaktion für zwei an Covid-19 erkrankte deutsche Polizisten in Afghanistan eingeleitet. Die Beamten sollen nach Angaben des „Spiegels“ am Sonntag aus Kabul ausgeflogen werden.

    Demnach ist am Samstag ein Airbus A400M der Luftwaffe gestartet. Das Transportflugzeug mit medizinischem Personal an Bord soll am Sonntag – nach einer Zwischenlandung im Feldlager Masar-i-Scharif – in der afghanischen Hauptstadt Kabul eintreffen. Eine Sprecherin der Luftwaffe habe zunächst nur bestätigt, dass es einen medizinischen Evakuierungsflug nach Afghanistan im Zusammenhang mit Covid-19 gebe.

    Laut dem Spiegel zeigten drei Beamte Anfang der Woche Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Zwei von ihnen seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, bei einem dritten sei das Testergebnis negativ gewesen. Alle drei sollen nun nach Deutschland zurückgeholt werden. Die Beamten seien vorerst am Kabuler Flughafen, wo mehrere Nato-Nationen stationiert sind, räumlich isoliert und medizinisch behandelt worden.

    Unter anderem soll die Luftwaffe wohl auch eine Gruppe von Soldaten mitnehmen, die mit dem positiv getesteten Kollegen Kontakt hatten. Derzeit sei von 20 Menschen die Rede. Auf dem Flug sollen die begleitenden Ärzte und Soldaten Schutzmontur tragen, um sich nicht selbst zu infizieren.

    Die Beamten sind Teil des deutschen Polizeiausbildungsprojekts in Afghanistan. Das „German Police Project Team“ trainiert in Kabul und Masar-e-Scharif lokale Polizisten. Seit dem Ausbruch des Coronavirus hatten sich die Ausbilder weitgehend in ihrer schwer gesicherten Unterkunft im Diplomatenviertel von Kabul aufgehalten.

    mka/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Afghanistan, Bundeswehr