07:01 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3119917
    Abonnieren

    Auch Journalisten aus Deutschland sind inzwischen in Minneapolis eingetroffen, um über die Ausschreitungen im Zusammenhang mit dem Fall George Floyd zu berichten. Ein Deutsche-Welle-Team um den Korrespondenten Stefan Simons soll von der Polizei beschossen worden sein.

    In einem Video des Senders, das vor Kurzem auf Twitter erschien, sieht man, wie der Journalist nach einem lauten Knall offenbar von einem abgefeuerten Gummigeschoss zusammenzuckt. Der Reporter dreht sich daraufhin zu einigen Beamten hinter ihm um und erklärt, dass sie von der Presse seien.

    ​Obwohl er auch auf eine entsprechende Akkreditierung verweist, drohen die Polizisten, das Team zu verhaften. Anschließend werden die Reporter aufgefordert, in ihr Auto zu steigen und den Ort zu verlassen.

    Später äußert Simons in dem Video zwar durchaus Verständnis dafür, dass die Nerven der Beamten äußerst angespannt seien und diese unter großem Stress stehen würden. Er kritisiert aber deutlich, dass sie ihn und sein Team daran gehindert hätten, ihren Job zu machen. 

    Proteste wegen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner

    Minneapolis und weitere US-Städte sind nach dem Tod des Afroamerikaners Floyd Schauplätze von Protesten und auch Gewalt. Floyd war am Montag bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben gekommen. Alle vier an dem Einsatz beteiligten Polizisten wurden entlassen, einer von ihnen wurde wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Bei ihm handelt es sich um den weißen Polizisten, der sein Knie minutenlang an den Hals Floyds gedrückt hatte.

    Floyd hatte mehrfach um Hilfe gefleht, bevor er das Bewusstsein verlor, wie ein Video festgehalten hatte. Der 46-jährige Afroamerikaner wurde bei seiner Ankunft im Krankenhaus für tot erklärt. Die Untersuchungen gegen die drei anderen Polizisten dauern an.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    USA, Minnesota