05:00 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2412943
    Abonnieren

    Die von dem Tod des Afroamerikaners George Floyd ausgelösten Proteste gegen die Polizeigewalt in den USA eskalieren immer mehr. Sputnik bietet mit dieser Fotostrecke Einblicke in das Geschehen.

    Am vergangenen Sonntag erreichte die Protestwelle gegen Polizeigewalt und Brutalität gegenüber Afroamerikanern in der US-Hauptstadt ein neues Ausmaß, auch hinsichtlich der sozialen Spannungen. Friedliche Proteste mündeten am Sonntagabend in Ausschreitungen.

    Die von der Bürgermeisterin, Muriel Bowser, verhängte Ausgangssperren und die Beteiligung der Nationalgarde schienen die Demonstranten angeregt zu haben, ihre Meinungen und Gefühle zu Floyds Tod so schnell wie möglich zum Ausdruck zu bringen.

    © Sputnik .
    Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd

    Protestierende bewarfen Ordnungshüter mit Plastikflaschen und Steinen, Fensterscheiben wurden zerbrochen, auch kam es zu Brandstiftungen: Historische Gebäude in der Nähe des Weißen Hauses einschließlich der St. John's Episcopal Church gerieten in Brand.

    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    • Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd
      © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    1 / 16
    © Sputnik / Artur Gabdrahmanov
    Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd

    Im Vergleich zum Vortag tauchten mehr Protestgraffiti sowie anarchistische und linksradikale Losungen an den Gebäuden und Bushaltestellen auf, Blumenbeete wurden umgestürzt.

    © Sputnik .
    Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd

    Die Demonstrierenden versuchten so nah wie möglich an die Regierungszentrale des US-Präsidenten zu gelangen und erreichten den Platz Lafayette Square unweit des Weißen Hauses. Einige Protestler warfen ab und zu Flaschen und andere Gegenstände auf die Polizisten, die darauf Tränengas einsetzten. Dies löste Panik aus. Die Menge zerstreute sich für eine Weile, kehrte jedoch bald wieder zurück.

    © Sputnik .
    Proteste in Washington nach dem Tod von George Floyd

    Inzwischen begann eine Gruppe unbekannter Männer in dunkler Kleidung damit, Geschäfte in den benachbarten Straßen anzugreifen. Sie brach in ein Juweliergeschäft ein. Zudem wurden ein Schaufenster eines Restaurants sowie eine Glastür eines Brillengeschäfts zerbrochen.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Tags:
    Unruhen, Ausschreitungen, Videospiele, Fotos, Polizeigewalt, Proteste, USA