19:40 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    173017
    Abonnieren

    Bei Schießereien in Chicago (US-Bundesstaat Illinois) sind im Laufe der letzten drei Tage 16 Menschen getötet und mindestens 30 weitere verletzt worden, berichtete ein örtlicher Ableger des TV-Senders NBC unter Verweis auf die Polizei.

    Die erste tödliche Schießerei wurde am Freitag gegen 12.41 Uhr Ortszeit registriert, der letzte Vorfall ereignete sich am Sonntag um 13.41 Uhr Ortszeit.

    Bei einem der Vorfälle wurden zwei Männer, die sich in einem Auto befanden, von einem vorbeifahrenden Fahrzeug aus getötet. Der mutmaßliche Täter habe den Opfern in den Kopf geschossen. Die beiden wurden am Tatort für tot erklärt.

    Die Schießereien ereigneten sich vor dem Hintergrund der Ausgangssperre, die aufgrund der Unruhen angesichts des Todes des Afroamerikaners George Floyd verhängt worden war.

    Die Proteste, die zunächst in Minneapolis ausgebrochenen waren, haben sich inzwischen landesweit ausgebreitet, wobei auch Geschäfte geplündert und Tankstellen in Brand gesteckt wurden.                                                                                 

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Über Jahre hinweg spioniert: Ägyptischer Agent im Umfeld von Merkel-Sprecher Seibert enttarnt
    Sputniks „Rolle“ bei Einflussnahme? – Russische Botschaft kommentiert Verfassungsschutzbericht
    Tags:
    Verletzte, Tote, Chicago, Schießerei, USA