23:39 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1197
    Abonnieren

    Der Besitzer des russischen Restaurants „Pushkin“ in San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien), Ike Gazaryan, hat gefilmt, wie er gemeinsam mit Freunden sein Lokal vor Randalierern und Demonstranten verteidigt hat, die nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd auf die Straße gingen. Das entsprechende Video ist auf Facebook zu sehen. 

    Viele Leute seien am Restaurant vorbeigegangen, aber niemand habe es geschafft, irgendetwas anzurichten, weil „zehn starke russische Männer an der Tür stehen“, berichtete der Besitzer. Niemand habe es „gewagt“, in Richtung „Pushkin“ zu schauen, hieß es weiter.

    Als Gazaryan dabei war, das Ganze zu filmen, sagten ihm seine Freunde, eine Gruppe von Randalierern komme auf das Restaurant zu und „zündet Böller“. Das Video zeigt, wie eine riesige Menschenmenge auf der Straße auf ihn zugeht. 

    Der Restaurantbesitzer merkte an, dass jeder, der das Gebäude bewachte, eine Waffe hatte.„Wir stehen hier, wir schlagen niemanden, wir berühren niemanden, wir lassen sie nichts kaputtmachen“, sagte er zu seinen Freunden.

    Proteste nach gewaltsamer Festnahme

    Minneapolis und weitere US-Städte sind nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd Schauplätze von Protesten, die teilweise in erbitterte Straßenschlachten und Plünderungen umschlagen. Der 47-jährige Floyd war am Montag nach einem brutalen Vorgehen der Polizei im Rahmen eines Einsatzes gestorben. 

    Auf einem Video war zu sehen, wie Floyd, zu Boden gedrückt, mehrfach um Hilfe flehte, bevor er das Bewusstsein verlor. Für den 46-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät: Im Krankenhaus konnten die Ärzte nur seinen Tod feststellen.

    Alle vier an dem Einsatz beteiligten Polizisten wurden entlassen, einer von ihnen wurde wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Bei ihm handelt es sich um den weißen Polizisten, der sein Knie minutenlang auf den Hals von Floyd gedrückt hatte. Die Ermittlungen gegen die drei anderen Beamten dauern an.

    pd/sb

    Zum Thema:

    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Restaurant, Randalierer, Proteste, Kalifornien, San Diego