03:15 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    247
    Abonnieren

    Im Nordosten von Chile in Südamerika ist es laut der US-amerikanischen Erdbebenwarte USGS zu einem Erdbeben der Stärke 6,8 gekommen.

    Das Beben ereignete sich am Mittwoch um 07:35 Uhr (UTC). Das Epizentrum lag demnach etwa 50 Kilometer südlich der Ortschaft San Pedro de Atacama.

    Der Erdbebenherd lag in einer Tiefe von mehr als 96 Kilometern.

    Berichte über Opfer oder Schäden gab es zunächst nicht.

    Im Netz sind erste Aufnahmen von Augenzeugen zu finden.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Tags:
    Video, Südamerika, US-Erdbebenwarte USGS, Erdbeben, Chile