13:01 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7244
    Abonnieren

    Ein Zug der Moskauer U-Bahn hat eine Wand in einem Depot durchbrochen. Wie russische Medien berichten, kam es am Mittwoch zu dem Vorfall.

    Der Zugfahrer habe wegen starker Müdigkeit vergessen, die Reserve-Bremssteuerung einzuschalten, sagte ein mit der Situation vertrauter Sprecher. 

    Die Bremse funktionierte deswegen nicht und der Zug fuhr mit einer Geschwindigkeit von fünf Stundenkilometern gegen eine Wand und durchbrach sie. 

    Der Fahrer blieb unverletzt. Medienberichten zufolge ist aber noch offen, ob er weiter angestellt bleibt. 

    om/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Tags:
    Zug, U-Bahn, Moskau