14:27 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4616
    Abonnieren

    Das Magazin „The New Yorker“ hat eine bisher unbekannte Geschichte des amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway veröffentlicht.

    Die Erzählung heißt „Pursuit As Happiness“. In der Geschichte versucht der Hauptheld namens Ernest Hemingway zusammen mit Freunden, einen riesigen Marlin zu fangen.

    Die Handlung des Werkes erinnert in gewisser Weise an das Geschehen in der 1952 erstmals veröffentlichten Geschichte „Der alte Mann und das Meer“. Der Enkel des Schriftstellers, Sean Hemingway, entdeckte das Manuskript in der Bibliothek und im Museum von John F. Kennedy in Boston.

    Ernest Miller Hemingway ist ein bekannter amerikanischer Schriftsteller, der 1954 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Viele seiner Werke, wie zum Beispiel „For Whom the Bell tolls (dt. Wem die Stunde schlägt)“, „A Farewell to Arms (dt. In einem andern Land)“, „The Old Man and the Sea (dt. Der alte Mann und das Meer)", wurden in viele Sprachen übersetzt und als Gut der Weltliteratur anerkannt.

    Hemingway nahm am Zweiten Weltkrieg teil. Als Kriegskorrespondent nahm er an den Flügen der britischen Luftwaffe teil und beschrieb die Landung der Alliierten in der Normandie. Im August 1944 marschierte er mit amerikanischen Truppen in Paris ein. Für seine Tapferkeit wurde er mit dem Bronze Star ausgezeichnet.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Nobelpreis, Literatur, Geschichte, Ernest Hemingway