09:34 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    55213
    Abonnieren

    Der US-Außenminister Mike Pompeo hat im Zusammenhang mit dem Auslaufen von Treibstoff in Norilsk Bedauern geäußert und die Bereitschaft seines Landes erklärt, Russland bei der Bekämpfung der Folgen zu unterstützen.

    „Es ist bedauerlich, von einer Kraftstoffverschmutzung in Norilsk, Russland, zu hören. Trotz unserer Differenzen sind die USA bereit, Russland dabei zu helfen, die Folgen dieser Umweltkatastrophe zu mildern und unser technisches Fachwissen anzubieten“, schrieb Pompeo via Twitter.

    Einer der Dieselkraftstofftanks bei der Energiezentrale-3 (im Besitz der Aktiengesellschaft NTEK, einem Mitglied der Norilsk-Nickel-Gruppe) in Norilsk wurde am 29. Mai durch ein starkes Absinken der Fundamentstützen beschädigt, und etwa 21.000 Kubikmeter Kraftstoff traten aus. Norilsk Nickel betrachtet als Hauptursache für den Unfall die Erwärmung im Permafrost, die die Pylone unter den Kraftstofftanks in Bewegung setzte. In der Region Krasnojarsk wurde ein föderales Notfallregime verhängt. Am Freitag meldete das Ministerium für Notsituationen die Lokalisierung des ausgelaufenen Kraftstoffs.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Teil-Lockdown in Deutschland bis zum 10. Januar – Hoffen auf baldige Impfungen
    Tags:
    Bekämpfung, Norilsk Nickel, Norilsk, Treibstoff, Auslaufen, Mike Pompeo