22:46 06 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21641
    Abonnieren

    Der Mitbegründer und CEO von Twitter, Jack Dorsey, hat am Freitag die Vorwürfe des US-Präsidenten Donald Trump wegen des gesperrten Videos seines Wahlkampfteams kommentiert.

    Zuvor wurde bekannt, dass die Social Media Twitter den Clip über Proteste des Wahlkampfteams von Trump unter Hinweis auf eine Urheberrechtsverletzung gesperrt hatte. Die veröffentlichte Aufnahme zeigte Bilder von dem wegen des brutalen Polizeieinsatzes gestorbenen Afroamerikaner George Floyd und die deswegen ausgebrochenen Proteste. 

    Trump schrieb auf Twitter, nachdem sein Video gelöscht worden war, dass das soziale Netzwerk es gesperrt habe, da das Twitter-Team „die radikalen Demokraten eifrig unterstütze“, und stufte die Sperrung als illegal ein.

    „Nicht wahr und nicht illegal. Es wurde gelöscht, da wir eine Klage über die Urheberrechtsverletzung im digitalen Zeitalter von dem  Rechtsinhaber erhielten“, erwiderte Dorsey. 

    Die Sozialnetzwerke Facebook und Instagram sollen nach Medien-Angaben den Clip wegen der Urheberrechtsverletzung auch gelöscht haben. 

    Trumps Clip wegen Verherrlichung von Gewalt gesperrt 

    Twitter hatte früher Trumps Meldung über die Situation in Minneapolis, wo die Unruhen wegen des Todes des Afroamerikaners George Floyd andauern, als Verstoß gegen die Regeln des Unternehmens - als Verherrlichung von Gewalt - bezeichnet.

    Daraufhin drohte der US-Präsident, Twitter streng zu regulieren oder ganz zu schließen. Er hatte einen Erlass unterzeichnet, mit dem der Schutz vor Ansprüchen auf die Bearbeitung von Inhalten aus sozialen Netzwerken aufgehoben werden soll.

    ao/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Jack Dorsey, USA, Donald Trump, Twitter