04:58 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2310238
    Abonnieren

    Mehr als jeder dritte Asylbewerber ist per Flugzeug nach Deutschland eingereist. Das ergab die erste große Reisewegbefragung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), deren Ergebnis der Zeitung „Welt am Sonntag“ vorliegt.

    Demnach gaben 15.401 von insgesamt 40.000 befragten volljährigen Asylerstantragstellern des Jahres 2019 an, auf dem Luftweg nach Deutschland gekommen zu sein.

    Wie die Zeitung berichtete, unterziehe BAMF seit April 2019 alle erwachsenen Schutzsuchenden einer Reisewegbefragung. Laut BAMF hat es im Jahr 2019 in Deutschland insgesamt 71.000 Volljährige gegeben, die 2019 erstmals einen Asylantrag in Deutschland stellten.

    Indes geht aus dem Bericht nicht hervor, wie verlässlich die Eigenangaben der Asylbewerber sind. Wenn Migranten zuvor in einem anderen EU-Land waren, müssen sie rechtlich gesehen dort Asyl beantragen.

    Unerlaubte Einreise auf dem Luftweg

    Wie die „Welt am Sonntag“ unter Verweis auf die Behörde schreibt, seien bei der Bundespolizei an Flughäfen im Jahr 2019 nur 1078 Schutzersuchen nach der Feststellung einer vollendeten unerlaubten Einreise auf dem Luftweg gestellt worden. Zudem habe die Behörde 1732 Asylgesuche bei der Feststellung des unerlaubten Einreiseversuchs verzeichnet. Dies führe meist zur Zurückweisung.

    Nach Polizeiangaben können unerlaubte Einreisen mit erschlichenen Visa oder gefälschten Dokumenten „nur erschwert zum Zeitpunkt der Einreise an den Flughäfen festgestellt werden“, da es bei Flügen innerhalb des Schengen-Raumes in der Regel keine grenzpolizeilichen Kontrollen gebe.

    Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland etwas mehr als 142.500 Asylerstanträge gestellt, jeder zweite davon für einen Minderjährigen.

    Migrationskrise in Europa

    Europa wird in letzter Zeit von einer großangelegten Migrationskrise konfrontiert. Diese ist auf Konflikte und die instabile Lage im Norden Afrikas und im Nahen Osten zurückzuführen.  
    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Tags:
    Welt am Sonntag, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Anträge, Asylbewerber, Flüchtlinge, Deutschland