05:43 28 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21135
    Abonnieren

    Unbekannte Täter haben nach Polizeiangaben einen Brandanschlag auf das im Bau befindliche Polizeihauptrevier im vorpommerschen Greifswald verübt.

    Wie die Polizeiinspektion Anklam mitteilte, wurde die Fassade des Gebäudes zwischen Freitagmittag und Montagfrüh vermutlich mittels sogenannter Molotowcocktails beschädigt. Der dadurch entstandene Schaden wird noch geklärt.

    Die Ermittler gehen davon aus, dass der Anschlag im Zusammenhang mit dem weltweiten Aktionstag gegen Polizeigewalt und Rassismus am Wochenende stehen könne. Die für politische Taten zuständige Staatsschutz-Abteilung hat Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen.

    Weltweiter Aktionstag

    Anlass für den weltweiten Aktionstag am 6.  Juni war der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA. Am vergangenen Wochenende gingen auch in Deutschland tausende Menschen auf die Straßen, um gegen Polizeigewalt und Rassismus zu demonstrieren. 

    ns/ae/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Ermittlungen, Brandanschlag, Gebäude, Polizei, Deutschland, USA, George Floyd