18:28 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 104
    Abonnieren

    Mindestens 30 Menschen sind in der japanischen Hauptstadt wegen der Hitze in Krankenhäuser eingeliefert worden. Dies berichtet der TV-Sender „NHK“.

    Wegen hoher Temperaturen in Tokio wurden demnach 30 Personen im Alter von 25 bis 99 Jahren in Krankenhäuser gebracht. Zwei von ihnen seien in schwerem Zustand.

    Die Behörden empfehlen in diesem Zusammenhang Klimaanlagen zu nutzen, starke körperliche Aktivitäten auf der Straße zu vermeiden und öfter Wasser zu trinken. Man solle unter anderem die Maske abnehmen, wenn es ausreichenden Abstand zu anderen gebe.

    Sommerhitze in Japan

    In Tokio wurde an diesen Juni-Tagen erstmals in diesem Jahr die 30-Grad-Marke geknackt. Mancherorts drohten Temperaturen von mehr als 35 Grad.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    Menschen, Krankenhaus, Hitze, Tokio, Japan