12:15 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 215
    Abonnieren

    Ein dreistöckiges Wohnhaus ist in der Nacht zum Mittwoch in der ukrainischen Schwarzmeer-Stadt Odessa zum Teil eingestürzt. Das teilte der Pressedienst des ukrainischen Zivilschutzministeriums mit.

    „Um 02.09 Uhr MESZ, am 10. Juni, ist in Odessa auf der Jasnaja-Straße 10 ein Teil eines dreistöckigen Wohnhauses (Baujahr 1912) für zehn Wohnungen eingestürzt, wo 35 Menschen gemeldet sind und 24 Personen lebten. Aus dem Haus mussten 24 Bewohner evakuiert werden“, heißt es in der Mitteilung.

    In dem zerstörten Hausteil befanden sich laut dem Pressedienst fünf Wohnungen, die zehn Menschen bewohnten.

    ​Wie der Pressedienst des ukrainischen Innenministeriums auf Facebook mitteilte, war durch den Einsturz ein Gasrohr beschädigt worden. Nach der Schadenstelle werde noch gesucht.

    ​Wegen Gasgeruchs konnten keine Räumungsarbeiten vorgenommen werden. Am Ort des Geschehens sind zurzeit ein Stab zur Beseitigung der Havarie-Folgen, mehr als 50 Rettungskräfte und sechs Einheiten Technik im Einsatz.   

    ns/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tags:
    Innenministerium, Zivilschutzministerium, Einsturz, Wohnhaus, Ukraine