02:56 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2868
    Abonnieren

    Die Behörden der Gemeinde Cinquefrondi in der süditalienischen Region Kalabrien, die sich selbst als ein „Covid-freies Dorf“ bezeichnet, haben ein Programm gestartet, das es ermöglicht, dort ein Haus für nur einen Euro zu kaufen. Dies berichtet die US-Webseite „CNN-Travel“.

    Der Bürgermeister der Kommune, Michele Conia, gab an, dass das Programm mit dem Namen „Operation Beauty“ („Operation Schönheit“) das Problem der Abwanderung junger Menschen in Großstädte lösen soll. 

    „Die Suche nach neuen Eigentümern für die vielen verlassenen Häuser, die wir haben, ist ein wichtiger Teil der 'Operation Beauty', die ich gestartet habe, um schäbige, leerstehende Teile der Stadt wiederzubeleben“, sagte Conia gegenüber „CNN-Travel“. 

    Eine Unterkunft in Cinquefrondi sei auch wegen der günstigen epidemiologischen Situation attraktiv: Während der Coronavirus-Pandemie habe es in der Gemeinde keinen einzigen Infektionsfall gegeben, hieß es.

    Jeder, der sich entscheidet, ein Haus zu dem Schnäppchenpreis zu kaufen, müsse es innerhalb von drei Jahren renovieren. Zusätzlich müsse der Käufer eine Sondergebühr von 250 Euro entrichten. Wenn das Haus nicht innerhalb der vorgeschriebenen Frist renoviert werde, werde der Hausbesitzer mit einer Geldstrafe von 20.000 Euro belegt.

    pd/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Ausverkauf, Immobilien, Schulden, Italien