14:05 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 324
    Abonnieren

    Apple-Chef Tim Cook hat am Donnerstag einen Beitrag auf Twitter veröffentlicht, in dem er eine neue Apple-Initiative für Rassengerechtigkeit und Justiz an die Öffentlichkeit bringt. Laut seinen Worten soll sich die Projekt-Finanzierung auf die Gesamtsumme von 100 Millionen US-Dollar belaufen.

    „Die unvollendete Arbeit an der Rassengerechtigkeit und Gleichheit erfordert von uns eine Rechenschaft. Das muss sich ändern, und Apple verpflichtete sich, diese Veränderung voranzutreiben. Heute bin ich stolz darauf, Apples Initiative für Rassengerechtigkeit und Justiz mit einem Engagement von 100 Millionen US-Dollar zu verkünden“, heißt es in der Video-Botschaft des Apple-Chefs. 

    Apple plant demnach „neue bedeutende Schritte“ zur Förderung von Diversität im Unternehmen, unter anderem eine verstärkte Einstellung der Devepoler aus unterrepräsentierten Gruppen. 

    Die Initiative soll das System herausfordern, das die Verwirklichung der Chancen und den Respekt der Würde von Menschen anderer Hautfarbe verhindert, insbesondere für Afroamerikaner. Das Programm von Apple soll dazu dienen, Gerechtigkeit in den Wirtschafts- und Ausbildungsbereichen zu gewährleisten.

    Das Apple-Projekt soll unter Leitung von Lisa Jackson, verantwortlich für Umwelt, Politik und soziale Initiativen, umgesetzt werden. 

    ao/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Tags:
    Gerechtigkeit, Initiative, Apple, Tim Cook