23:26 09 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Neue Normalität in der Corona-Pandemie: Lockerungen weltweit (55)
    878
    Abonnieren

    Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Gebreyesus, hat die Ergebnisse einer britischen Studie zur Behandlung von Covid-19-Patienten mit dem Wirkstoff Dexamethason begrüßt.

    Es sei ein „lebensrettender wissenschaftlicher Durchbruch“, so der WHO-Chef.

    Dexamethason habe sich als erstes Mittel erwiesen, das die Sterblichkeit von Covid-19-Patienten verringere, die auf Sauerstoff oder Beatmungsgeräte angewiesen seien, sagte WHO-Chef Tedros. Das seien großartige Neuigkeiten.

    Forscher unter Leitung eines Teams der Universität Oxford hatten für die Studie das weithin verfügbare Medikament zehn Tage lang mehr als 2000 mit dem Coronavirus infizierten Patienten verabreicht. Sie haben herausgefunden, dass Dexamethason  das Todesrisiko bei an Beatmungsmaschinen angeschlossenen Covid-19-Patienten um 35 Prozent und bei Patienten, die Sauerstoff verabreicht bekommen, um 20 Prozent senke.

    Durchschnittlich werde bei der Behandlung von acht schwerkranken Covid-19-Patienten ein Todesfall verhindert, hieß es.

    Bei Patienten mit milderem Krankheitsverlauf zeigte Dexamethason hingegen keinerlei Wirkung. Zur Kontrolle untersuchten die Forscher 4000 weitere Patienten, die nicht mit Dexamethason behandelt wurden. Detaillierte Überprüfungen des klinischen Versuchs wurden bislang allerdings noch nicht veröffentlicht.

    Dexamethason ist in einer Vielzahl von entzündungshemmenden Medikamenten enthalten. Es wird zur Behandlung von allergischen Reaktionen, rheumatoider Arthritis und Asthma angewendet. Nach Angaben der britischen Forscher könnten tägliche Dosen jeden achten Tod bei schwerstkranken Covid-Patienten verhindern. Eine Packung Dexamethason in Großbritannien kostet nur etwa fünf Pfund. Die britische Regierung hat am Dienstag Dexamethason zur Behandlung von COVID-19 zugelassen.

    Corona-Pandemie

    Das neue Coronavirus Sars-CoV-2, das Ende Dezember in China entdeckt wurde, hat laut Weltgesundheitsorganisation WHO bis Mittwoch weltweit fast acht Millionen Menschen angesteckt. Mehr als 434.000 Infizierte starben. 

    sm/ae
     

    Themen:
    Neue Normalität in der Corona-Pandemie: Lockerungen weltweit (55)

    Zum Thema:

    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Behandlung, Covid-19, Durchbruch, WHO