23:12 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2479
    Abonnieren

    Die amerikanischen Kampfjets haben vier russische strategische Langstreckenbomber vom Typ Tu-95MS begleitet, die einen planmäßigen Flug nahe den Grenzen Russlands und der USA durchführten. Das gab das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch bekannt.

    „Vier strategische Raketenträger Tu-95MS (…) haben einen planmäßigen Flug im Luftraum über den neutralen Gewässern der Tschuktschensee, des Bering- und Ochotskischen Meers sowie im nördlichen Teil des Pazifiks absolviert“, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Der Flug dauerte circa elf Stunden.

    „Auf einzelnen Etappen der Route sind die russischen Flugzeuge von F-22-Kampfjets der amerikanischen Luftstreitkräfte begleitet worden“, heißt es.

    Laut dem Verteidigungsministerium absolvieren die russischen Fernfliegerkräfte regelmäßig Flüge über den neutralen Gewässern der Arktis, des Nordatlantiks, des Schwarzen Meeres, der Ostsee und des Pazifiks. Alle Flüge werden demnach in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Gesetzen für die Luftraumnutzung ausgeführt.

    Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen

    Am vergangenen Mittwoch hatte Russlands Verteidigungsministerium bekanntgegeben, dass die amerikanischen F-22-Jäger in die Luft gestiegen seien, um die russischen Raketenträger Tu-95MS nahe den Grenzen Russlands und der USA zu begleiten.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Flug, Begleitung, F-22, Tu-95MS, USA, Russland